Arbeiten mit der Crimpzange

Arbeiten mit der CrimpzangeWenn man Schmuckstücke selbst herstellen möchte, kommt man nicht am Arbeiten mit der Crimp- oder auch Quetschzange vorbei.
Crimpkugeln bieten die Möglichkeit Ketten ohne jeglichen Einsatz von Kleber zu verschließen.Die Technik ist recht einfach, sollte aber in einer bestimmten Reihenfolge stattfinden um den optimalen Halt der Kette zu gewährleisten. Gerade für Neulinge ist das Crimpen oft ein Buch mit sieben Siegeln, das wir hier für Sie öffnen möchten:

Arbeiten mit der Crimpzange - Materialliste und Schritt 1Schritt 1:
Normalerweise werden Crimpkugeln an das Ende einer Kette gesetzt und die Schließe mit eingearbeitet. Da wir Ihnen aber hier die Technik vermitteln möchten haben wir auf jegliches Beiwerk verzichtet.
Für die kleine Trockenübung benötigen Sie 0,35mm Jewlery-Wire, eine Crimpkugel (2,5mm) und eine Crimpzange.

Fädeln Sie zu Beginn eine Crimpkugel auf das Jewelry-Wire auf und führen Sie das Ende des Wires wieder zurück durch die Crimpkugeln hindurch. So entsteht eine kleine Schlaufe.

Arbeiten mit der Crimpzange - Schritt 2Schritt 2:
Wenn Sie die Crimpzange genau betrachten, fällt Ihnen auf, das die Crimpzange zwei Einkerbungen hat. In den hinteren Teil wird nun die Crimpkugel eingelegt und zusammengequetscht.
Bitte achten Sie darauf, die Kugeln immer erst im hinteren Teil der Zange zu quetschen.
Bevor Sie die Perle zusammen quetschen sollten Sie sicher gehen, das die Stränge des Jewelry-Wires parallel nebeneinander liegen. Sie sollten sich auch nicht berühren.
Erst dann sollte gequetscht werden.

Arbeiten mit der Crimpzange - Schritt 3Schritt 3:
Die nun flach gedrückte Quetschperle wird jetzt hochkant in den ersten Teil der Zange gelegt und zusammengedrückt.

 





Arbeiten mit der Crimpzange - Ihr Ergebnis
Ihr Ergebnis sollte nun dem auf unserem Foto ähneln. Die so gecrimpte Kugel sitzt fest am Jewelry-Wire. Sie lässt sich nicht mehr bewegen.

Überstehende Reste des Wires können Sie mit dem Drahtschneider abschneiden. Achten Sie hier bitte auf einen sauberen Schnitt, denn gerade bei Halsketten kann überstehendes Jewelry-Wire die Trägerin stören bzw. kratzen. 

Übrigens: Bei schweren Ketten kann auch mit zwei oder drei Crimpkugeln hintereinander gearbeitet werden. Soll es eine leichte Kette werden, mit kleinen Kugeln ist eine Crimpkugel zum Verschließen der Kette völlig ausreichend.

 

 
Workshops

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Schmuckworkshop
Workshop II
Workshop

neu im Shop
Einfalls-Reich

Zhusun - Ohrhänger
Ohrhänger Zhusun